Veranstaltungen

   

Ein Schmuckstück aus dem „Gold der Küste“

Bernsteinschleifen im Natureum Niederelbe

Bildtext: Aus einem Rohbernstein entsteht ein individuelles Schmuckstück. Foto: Seemann/Natureum


Balje. Bernsteinschmuck hat eine lange Tradition – seit Tausenden von Jahren tragen Menschen Anhänger und Ketten aus dem fossilen Harz. Einige Funde stammen bereits aus der Steinzeit. Bis heute hat das „Gold der Küste“ nichts von seiner Faszination verloren. Am Sonntag, 4. März, können Besucher von 13.00 bis 16.00 Uhr im Natureum Niederelbe mit dem Bernstein auf Tuchfühlung gehen und selbst ein individuelles Schmuckstück herstellen. Je nach Bernsteingröße fallen Kosten von 3,50 Euro bis 5,00 Euro an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Wer Glück hat, erwischt vielleicht sogar ein Exemplar mit sogenannten Inklusen – Insekten oder kleine Pflanzenteile, die vor Jahrmillionen in einen Harztropfen eingeschlossen wurden. Das Harz „versteinerte“ und konservierte so seinen Inhalt bis in die Gegenwart. Dieser bleibt im unbearbeiteten Zustand allerdings oft verborgen. Die meisten Bernsteine offenbaren ihre Geheimnisse erst durch das Schleifen.


Die Mitmachaktion am kommenden Sonntag ist der Auftakt der „Bernstein-Saison“ im Natureum Niederelbe. Bis November steht an jedem ersten Sonntag im Monat von 13.00 bis 16.00 Uhr Bernsteinschleifen auf dem Programm.

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag/Feiertage 10 bis 17 Uhr ● Sie erreichen das Natureum Niederelbe in 21730 Balje / Neuhaus über Stade – Wischhafen / Elbefähre - Freiburg oder die B 73 Stade – Cuxhaven (Abfahrt Neuhaus / Natureum). ● Der Wintereintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (Kinder bis vier Jahre frei). ● Info-Telefon: (04753) 84 21 10 ● Weitere Informationen: www.natureum-niederelbe.de ● Hunde dürfen angeleint auf das Museumsgelände, aber nicht in die Gebäude.

   
Schnellsuche
Unterkunftssuche
Reisedatum nicht bekannt
Radwandern
Cuxland Barrierefrei
Suchbegriffe

 
 
  Urlaubsland  |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum