Veranstaltungen

   

Informationen und Updates zur Lage im Cuxland für Leistungsträger

Neue Lockerungen im Tourismus: Hinweise für Leistungsträger im Cuxland

 

 


Liebe Leistungsträger,
nachfolgend haben wir für Sie die aktuellen Informationen zu geltenden Regelungen im Tourismus in Niedersachsen zusammengetragen. (Stand 22.06.2020 // 10:50Uhr)

Niedersächsische Verordnung vom 26.06.2020:
(Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Landkreis Cuxhaven, Corona, Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema „Corona-Virus
“)

Was hat sich ab dem 26.06. geändert?
Das Land Niedersachsen hat mit seiner aktuellen Verordnung auf die Lage in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf reagiert und ein Beherbergungsverbot für Personen aus diesen Landkreisen erlassen.
Im Cuxland gilt: Den Beherbergungsbetrieben muss bei Anreise ab dem 26.06.2020 ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, das höchstens 48 Stunden alt ist.

Für Gäste, die bereits vor Ort und nach dem 11.06.2020 angereist sind, wurde folgendes festgelegt:
•    Die Gäste bitten um eine Überweisung  bei ihrem Hausarzt, dieses kann digital oder per Fax erfolgen. Ansonsten müssen die Kosten für einen Corona-Test selbst getragen werden.
•    Daraufhin erfolgt die Kontaktaufnahme zum  Corona Testzentrum der Helios Klinik.
•    Der Test wird dort durchgeführt.
•    Die Vorlegung des negativen Testergebnisses muss bis Montag, den 29.06.2020 erfolgen.

Was hat sich ab dem 22.06.2020 im Übernachtungsbereich und der Gastronomie geändert?
Hotels und Pensionen:

Alle Auslastungsbeschränkungen sind aufgehoben. Allerdings muss weiterhin für jeden Betrieb ein Hygienekonzept vorliegen, dass sich an den Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen „Wiedereintritt unter den Bedingungen der CORONA-Krise“, Stand 14.05.20, und der „Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandards“ der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) vom 29.04.2020 orientiert. Die Hygieneanforderungen/Schutzstandards für Beherbergungsbetriebe des Landes finden Sie hier.

Jugendherbergen, Jugendbildungsstätten,  Familienfreizeitstätten u.ä.:
Auch hier sind alle Auslastungsbeschränkungen aufgehoben. Gruppenveranstaltungen/-angebote für Minderjährige sowie die Aufnahme Minderjährigen ist bis zu einer Gruppengröße von 16 Personen zulässig.

Ferienwohnungen/-häuser/-zimmer:
Die 7-tägige Wiederbelegungsfrist wurde aufgehoben. Es dürfen Gruppen von bis zu 10 Personen zusammen Urlaub machen. Die Grenze darf überschritten werden, sofern es sich um zwei Haushalte handelt.

Private/gewerbliche Vermietung von Camping- und WoMo-Stellplätzen sowie Bootsliegeplätzen:
Auch hier ist die Auslastungsbeschränkung aufgehoben.

Gastronomie:
Es gilt weiter: Öffnung der bislang zugelassenen Gastronomie auf 100% ihrer Betriebsfläche bei 2 m Tischabstand und 1,5 m Gästeabstand, unter Vermeidung von Warteschlagen und Einhaltung der bekannten Dokumentationspflicht eines jeden Gastes (pro Haushalt eine Person dokumentieren und Daten 3 Wochen aufbewahren). Seit dem 22.Juni 2020 dürfen Gruppen bis zu 10 Personen aus mehreren Haushalten wieder zusammen an einem Tisch sitzen. Angestellte haben eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, Gäste nicht (weitere Informationen des DEHOGA Niedersachsen). Angebote in Buffetform (SB) sind weiter untersagt.

Was ist sonst noch im Tourismus erlaubt?
Es dürfen Gruppen bis zu einer Anzahl von 10 Personen zusammen Urlaub machen, unabhängig von der Anzahl der Haushalte. Die Zahl darf überschritten werden, wenn es sich um Personen aus zwei Hauhalten handelt.

Feierlichkeiten und Veranstaltungen: max. 20 Personen bei Hochzeiten, Taufe, Kommunion u.ä. Feierlichkeiten; kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel sind bis max. 250 Personen gestattet (Teilnehmer müssen sitzen) – beachten Sie bitte weitere Auflagen zur Durchführung von Veranstaltungen.
Veranstaltungen ab 1.000 Personen sind noch bis Ende Oktober untersagt.

Touristische Schiffs-, Kutsch- und Busfahrten, Stadtführungen (unter freiem Himmel) und Führungen durch Natur- und Landschaft: unter gewissen Auflagen gestattet; Busbetreiber beachten bitte zusätzlich die „Gemeinsamen Empfehlungen des Omnibusgewerbes“; Achtung: für Wattführungen und Wattwagenfahrten gelten die Regelungen analog zu Stadtführungen bzw. Kutschfahrten

Fahrrad- und Bootsverleiher: Dokumentationspflicht über Kunden (3 Wochen)

Indoor-Spielplätze, Schwimm- und Spaßbäder: Öffnung unter strengen Auflagen gestattet; Saunen werden unter den allgemein geltenden Hygiene- und Abstandsbedingungen wieder geöffnet.

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den FAQ der Niedersächsischen Verordnung vom 22.06.2020

Was ist mit Urlaub auf dem Bauernhof?
Urlaub auf dem Bauernhof ist zugelassen, wenn es sich um Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Wohnmobilstellplätze im Sinne des § 1, Absatz 4 handelt.

Dürfen Gäste aus dem Ausland nach Niedersachsen reisen?
Gäste aus anderen EU-Ländern beachten bitte entsprechende Reisehinweise.

Was muss ich tun, wenn einer meiner Gäste Krankheitssymptome von COVID-19 zeigt?
Prinzipiell wird angenommen, dass eine Ferienunterkunft kein geeigneter Ort für eine Quarantäne ist. Die zuständigen Gebietskörperschaften haben gmß. Infektionsschutzgesetz für eine Absonderung infizierter Gäste zu sorgen. Sie müssen Gäste nur in Ihrer Unterkunft unter Quarantäne stellen, wenn Ihnen dies behördlich angeordnet wird.  Erst in diesem Fall hätten Sie dann auch Anspruch auf etwaige Entschädigungszahlungen.
Wenn ein Gast bereits krank anreist oder während seines Aufenthaltes Symptome von COVID-19 zeigt, dürfen Sie seine Abreise verlangen, da Ihnen die Fortsetzung der Unterbringung des Gastes nicht mehr zugemutet werden kann, wenn dadurch Ihre oder die Sicherheit anderer Gäste gefährdet ist. Es sollte in jedem Fall das Gesundheitsamt des Landkreis Cuxhaven hinzugezogen werden.

Wer haftet, wenn ein Gast behauptet, sich in meiner Unterkunft / in meinem Restaurant mit COVID-19 infiziert zu haben?
Wenn der Gast einen entsprechenden Nachweis erbringt (z.B. dass andere Gäste oder Ihre Mitarbeiter an COVID-19 erkrankt waren), könnten Sie haftbar gemacht werden. Wenn der Gast seine positive Infektion kennt und Ihnen diese verschweigt, haftet der Gast. Wenn auch Sie von der Infektion des Gastes wissen, haften allerdings auch Sie. Wenn keinem von beiden die Infektion bekannt war, haftet keiner. Um ein Haftungsrisiko auszuschließen müssen Sie in jedem Fall zwingend die für Sie geltenden gesetzlichen Regelungen beachten. Außerdem sollten Sie Mitarbeiter und Gäste auf diese Regeln aufmerksam machen und im Falle eines Nichtbeachtens von Ihrem Hausrecht Gebrauch machen.

Wo kann ich mich über aktuell geltende Vorschriften und Verbote informieren?
Der Landkreis Cuxhaven und das Land Niedersachsen informieren auf ihren Websites täglich über die aktuelle Lage. Außerdem sind aktuell geltenden Verordnungen nachzulesen sowie Links zu weiteren Behörden und FAQs zu finden.

Wo kann ich mich über Hilfsangebote und Fördermöglichkeiten informieren?
Die Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven bündelt Informationen zu staatlichen Hilfs- und Förderangeboten für Unternehmen, (Solo-)Selbstständige, Kleinstunternehmer und Künstler.

Die nächste Verordnung des Landes Niedersachsen wird bereits zum 06.07. erwartet.
Alle Angaben ohne Gewähr (Stand: 22.06.2020 // 11:00Uhr)

   
Schnellsuche
Unterkunftssuche
Reisedatum nicht bekannt
Radwandern
Cuxland Barrierefrei
Suchbegriffe

 
 
  Urlaubsland  |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum