© Mona Berstermann

Johannes der Täufer Kirche in Kirchwistedt

Die Johannes der Täufer Kirche wurde aus Feldsteinen gemauert und besitzt eine flache Balkendecke.

Die Kirche wurde in drei Abschnitten gebaut.

1. Zunächst gab es eine kleine Kapelle mit gewölbter Decke und einem "Brauthaus".

2. Vergrößert wurde sie im Westen, gemauert mit Feldsteinen und flacher Balkendecke. Wann das geschah ist nicht bekannt. Das Dach und die Decke wurden 1767 erneuert.

3. Die Kapelle im Osten wurde 1861 abgerissen und ein Anbau dem größeren Teil im Westen angeglichen. Die Wände sind mit Ziegelsteinen gemauert. Über der südlichen Eingangstür steht auf einer eisernen Tafel: "Ehre sei Gott in der Höhe" Dieser Anbau wurde fertiggestellt im Jahre 1861.

Kontakt

Kirchwistedter Hauptstraße 9
27616 Beverstedt
Deutschland

Tel.: 04747 / 410

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.