© Florian Trykowski

Schwebefähre Osten-Hemmoor

Die Schwebefähre wurde 1909 gebaut und ist heute das Wahrzeichen der gesamten Oste-Region.

Die Schwebefähre in Osten ist mittlerweile ein Bauwerk von internationaler Bedeutung. Sie gehört zu den letzten acht Bauwerken dieser Art weltweit und wurde 1909 gebaut um die Oste zuverlässig und witterungsunabhängig überqueren zu können. Am 1. Oktober 1909 nahm sie nach nur acht-monatiger Bauzeit ihren Betrieb auf.
Als die notwendig gewordene Straßenbrücke 1974 fertiggestellt wurde war das Aus für die Fähre besiegelt. Sie konnte den stetig wachsenden Verkehr nicht mehr bewältigen und wurde als Verkehrsmittel ausgemustert. Der Abriss drohte. Eine kleine Gruppe von Schwebefährenfreunden tat sich zusammen und gründete die Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten.
Dieser Verein schaffte es, die Fähre vor dem Abriss zu bewahren und hält bis heute den Betrieb des denkmalgeschützten Bauwerks für den Tourismus täglich von April bis Oktober mit ehrenamtlichen Fährleuten aufrecht. In den Wintermonaten kann die Fähre gebucht werden.
Die Schwebefähre hat sich in all den Jahren zu einem wahren Tourismusmagneten in unserer Region entwickelt und zieht Gäste aus der ganzen Welt an. Besonders beliebt ist die Schwebefähre bei Familien, Reisegesellschaften sowie Motorrad- und Oldtimerfahrern.
Einen hohen Stellenwert hat der boomende Fahrradtourismus, denn viele Rad- und Radfernwege führen über die Fähre oder befinden sich in unmittelbarer Nähe, z.B. die Deutsche Fährstraße, der Osteradweg, der Mönchsweg oder die Jüttlandroute Amsterdam - Skagen.
Viele Urlauber im Elbe-Weser-Dreieck unternehmen einen Ausflug ins Schwebefährendorf Osten, nur um dieses einmalige Erlebnis, einmal über den Fluss zu schweben, zu erleben. Während einer Überfahrt erklärt der Fährmann die Geschichte und Technik der Fähre und gelegentlich auch mal Seemannsgarn.
Für weitere Informationen bietet sich ein Besuch des Fährmuseums, der FährStuv, direkt an der Schwebefähre an. Auf der hemmoorer Seite befindet sich die Schwebefähren-Infomeile. Dort werden alle Acht noch existierenden Schwebefähren in Spanien (Bilbao), Frankreich (Rochefort), England Middlesbrough und Warrington), Wales (Newport), Argentinien (Buenos Aires) und Deutschand (Rendburg und Osten) anschaulich dargestellt.  Diese Fähren sind im Weltschwebefährenverband organisiert und haben ein gemeinsames Ziel: alle Schwebefähren zu erhalten.

Kontakt

Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten-Hemmoor e.V.
Fährstr. 1
21756 Osten
Deutschland

Mobil: +49 172 / 66184 - 67
E-Mail:
Webseite: www.schwebefaehre-osten.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.