© Florian Trykowski

Wattwanderungen

Entdeckertour für alle Sinne

Mit den Füßen auf dem herrlich weichen Meeresboden, im matschigen Schlick oder im klaren Wasser der Priele: Eine geführte Wattwanderung bei Ebbe ist ein sinnliches Erlebnis.

Für Naturliebhaber gibt es im Watt darüber hinaus viel zu entdecken. Eine einzigartige Fauna und Flora erwartet Sie, zum Beispiel in Muschelbänken, dichten Seegraswiesen, weichem Schlickwatt, blühenden Salzwiesen und in den weißen Dünen.

Aber Vorsicht – das Spiel der Gezeiten ist gefährlich: Alle sechs Stunden sorgt der Mond dafür, dass Ebbe und Flut sich abwechseln. Warum? Mit seiner Anziehungskraft versetzt er auf seinem Weg um die Erde ganze Wellenberge. Die Tidenzeiten wechseln täglich und von Ort zu Ort. Beachten Sie daher unbedingt die Wattregeln – auch Ihre Füße danken es Ihnen. Am besten, Sie vertrauen sich einem versierten Wattführer an, sicher ist sicher. Darf es „Kids im Watt“ oder “Die große Prielwanderung“ sein? Auch zur Insel Neuwerk führt eine Wattwanderung. Wahlweise können Sie das kleine Eiland auch mit dem Schiff oder der Pferdekutsche besuchen.

Impressionen aus dem Watt

Wattenmeer entdecken? Aber sicher!

Bitte befolgen Sie die folgenden Wattregeln, um das Watt so sicher wie möglich zu erleben:

  • Gehen Sie möglichst nicht allein ins Watt.

  • Informieren Sie sich im Internet oder an den Aushängen bei den Wattzugängen über die Zeiten, zu denen Sie ins Watt gehen können, ohne von der Flut überrascht zu werden.

  • Merken Sie sich zu Beginn Ihrer Wattwanderung eine Landmarke, an der Sie sich auf dem Rückweg orientieren können.

  • Treten Sie möglichst nicht in Priele und machen Sie sich nur mit Schuhen auf den Weg. Am besten eignen sich alte Turn-, Wasserschuhe oder Beachies.

    In den Prielen befinden sich oft Muschelbänke, an deren scharfen Kanten Sie sich verletzen können.

  • Klettern Sie keinesfalls über den Leitdamm – dahinter ist die Fahrrinne für Schiffe. In der Fahrrinne entstehen starke Ströme, die Sie ins offene Meer ziehen können.

  • Bei ablaufendem Wasser, also wenn die Flut der Ebbe weicht, sollten Sie nicht so weit raus schwimmen, die Sogkraft des Wassers ist sehr stark, besonders bei Ostwind.

  • Nehmen Sie bitte Rücksicht auf andere Menschen und Tiere, aber auch auf das gesamte Naturschutzgebiet.

  • Bitte nehmen Sie Hunde an die Leine.

Hier geht's zu Ihrer Wattwanderung!

Im Cuxland starten viele Wattführungen direkt in Cuxhaven, an der Wurster Nordseeküste und in Otterndorf. Der Fokus der Entdeckertouren ist so vielseitig wie das Watt selbst. In Tourist-Informationen, Nationalparkhäusern und -zentren sowie auf den jeweiligen Websites erfahren Sie mehr über unsere Angebote im Cuxland.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.