© Stadt Geestland

Bülzenbett Sievern

  • Geestland
  • Erdgeschichtlicher Aufschluss,…
Zwischen 4800 und 5500 Jahre alt ist das Bülzenbett – und damit ungefähr ein Jahrgang mit den ägyptischen Pyramiden und dem Hügelgrab Newgrange in Irland. Der Anblick der teils riesigen Steine wirft auch bei archäologisch nicht so interessierten Besuchern die Frage auf, wie unsere Vorfahren diese Brocken wohl bewegt und zu einer begehbaren Anlage übereinandergeschichtet haben. Die Anstrengungen müssen enorm gewesen sein, denn die jungsteinzeitliche Megalithanlage ist ungefähr 35 m lang. Von den ursprünglich 55 Steinen sind noch 33 vorhanden. Noch Mitte des 19. Jahrhunderts wurden in einer kleinen Steinkammer ein Dolch und ein Beil aus Feuerstein gefunden. Beide Artefakte sind heute im Museum Burg Bederkesa ausgestellt. Ein Teil der Anlage wurde 1970 wieder aufgestellt.

Kontakt

Bülzenbett Sievern
27607 Geestland - Sievern
Deutschland

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.