© floriantrykowski.com

St. Peter- und Paul-Kirche

Die im 13. Jahrhundert gegründete Kirche steht inmitten des Dorfes auf einer Wust (Wurt; Erdhügel).

Die Peter-und-Paul-Kirche wurde im 12. Jahrhundert von Zisterziensern gegründet. Aus dem Begriff Kirche bzw. Kapelle entwickelte sich  der Ortsname Cappeln. Der im 15. Jahrhundert errichtete Kirchturm trug ursprünglich weiße Ringe und diente den Schiffen in der Wesermündung als Seezeichen. Nach einem Brand wurde der Turm im 19. Jahrhundert ohne die weißen Ringe wieder aufgebaut.

Der berühmte Orgelbaumeister Arp Schnitger stattete die Kirche in einer zweijährigen Bauzeit mit einer heute noch intakten Orgel aus.

Arp Schnitger gilt als einer der berühmtesten Orgelbauer des späten 17./frühen 18. Jahrhunderts. Er schuf über 100 neue Orgelbauten von denen nur noch rund 30 Orgeln in ihrer Grundsubstanz erhalten sind.

Eine davon befindet sich in der St.-Peter-und-Paul Kirche in Cappeln.

Hinweis: Ab 2020 finden umfängliche Renovierungsarbeiten in der Kirche statt. Aktuelle Informationen erhalten Sie über die Webseite: www.arp-schnitger-orgel-cappel.de

Kontakt

Arp-Schnitger-Straße 14
27639 Wurster Nordseeküste
Deutschland

Tel.: +49 4741 / 1291
Fax: +49 4741 / 2062
E-Mail:
Webseite: www.kirche-wesermuende.de/das_sind_wir/kirchengemeinden/cappel

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.